Lüften Sie Ihren Boden doch einfach durch!

Man kennt das von einfachen Topfpflanzen: Nach und nach wird die Erde hart und undurchlässig. Gleiches passiert auch mit großen Flächen im Garten. Dann wird es höchste Zeit durch Aerivizieren Luft in den Boden zu bringen – am besten in Verbindung mit dem Verticutieren.

Beim Aerivizieren stechen wir mit speziellen Maschinen Erdzapfen aus und können so Bodenverdichtungen wieder lockern. Der Boden kann wieder frei „atmen“. Zusammen mit dem Verticutieren und Düngen bewirkt das Aerivizieren einen nachhaltigen Abbau von Rasenfilz in Form von Moosen und Flechten. Die besten Zeitpunkte für das Aerivizieren sind Frühjahr und der frühe Herbst.